COVID-19 könnte bei Kindern schwere Entzündungserkrankung verursachen


Mediziner aus mehreren Ländern melden schwer erkrankte Kinder mit bestimmten Entzündungen. Gibt es einen Zusammenhang mit COVID-19? Eine aktuelle Studie bringt mehr Klarheit.

Weltweit gibt es Berichte über schwere Entzündungen bei Kindern im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Nun beleuchtet eine Studie aus Bergamo, dem Zentrum der Pandemie in Italien, die charakteristischen Merkmale der seltenen Entzündungskrankheit, die dem sogenannten Kawasaki-Syndrom ähnelt. Wie die Ärzte im Fachblatt “The Lancet” berichten, könne diese tatsächlich mit COVID-19 in Verbindung stehen – die Mediziner betonen aber, dass nur ein geringer Anteil jüngerer Patienten betroffen ist.

In der Regel verläuft eine Corona-Infektion bei Kindern eher mild.
Doch in einigen wenigen Fällen kann die Erkrankung anscheinend zu Symptomen führen, die an das Kawasaki-Syndrom, eine seltene Kinderkrankheit, erinnern. Dieses Syndrom führt zu einer Überreaktion des Immunsystems, die vermutlich durch Bakterien oder Viren ausgelöst wird.

Dass auch das Corona-Virus eine derartige Überreaktion bewirken kann, ist von Erwachsenen bereits bekannt. Eine direkte Verbindung zwischen Kawasaki und COVID-19 wurde indes noch nicht belegt. Allerdings gibt es mittlerweile Berichte aus mehreren Ländern über Kinder, bei denen entzündete Blutgefäße, Hautausschläge und Fieber auftreten – Symptome, die einer Kawaski-Erkrankung zumindest ähneln.

Ärzte aus dem “Papa Giovanni XXIII”-Krankenhaus in Bergamo haben nun die Fälle von Kindern, die zwischen dem 18. Februar und dem 20. April derartige Krankheitsmerkmale zeigten, mit Kawasaki-Fällen in der Region aus den fünf Jahren vor Beginn der Pandemie verglichen. Insgesamt gab es demnach zwischen Januar 2015 und Mitte Februar dieses Jahres 19 Fälle von Kawasaki. In den zwei Monaten seither wurden bereits zehn Kinder mit Kawasaki-ähnlichen Symptomen behandelt, was den Studienautoren zufolge einer 30-fachen Zunahme entspräche – wobei die Mediziner selbst darauf hinweisen, dass es schwierig sei, auf Grundlage solch geringer Zahlen valide Schlussfolgerungen zu ziehen.

Acht der zehn Kinder, die nach dem 18. Februar ins Krankenhaus gebracht wurden, wurden in einem Antikörpertest positiv auf
Sars-CoV-2 getestet. Alle Kinder in der Studie überlebten, doch diejenigen, die während der Pandemie erkrankten, zeigten schwerwiegendere Symptome als jene aus den fünf Jahren zuvor. So kam es bei sechs der Kinder zu Herzkomplikationen, fünf hatten Anzeichen eines toxischen Schocksyndroms. Zudem mussten mehr von ihnen mit Steroiden behandelt werden als in der Gruppe vor Ausbruch der Pandemie. Ein weiterer Unterschied: Die Kinder, die während der Corona-Welle erkrankten, waren im Durchschnitt älter als diejenigen, bei denen zuvor Kawasaki diagnostiziert wurde. Aufgrund dieser Unterschiede plädieren die Autoren dafür, die Entzündungserkrankung als “Kawaski-ähnliches Syndrom” zu klassifizieren.

Tatsächlich zeige die italienische Studie ebenso wie eine ähnliche Zusammenfassung aus Großbritannien unterschiedliche Verläufe, die nur zu einem Teil einem typischen Kawasaki-Syndrom entsprächen, häufig aber ein sogenanntes atypischen Kawasaki-Syndrom darstellten, betont Johannes Hübner, stellvertretender Leiter der Kinderklinik an der Uni München, in einer unabhängigen Einordnung. “Ein atypisches Kawasaki-Syndrom zeigt einige sehr unspezifische Symptome, die wir bei vielen Virusinfektionen beobachten, wie beispielsweise Fieber und einen Hautausschlag.” Zudem sei der Zusammenhang mit COVID-19 bei einigen der berichteten Fälle unklar oder nicht gesichert.

“Aus Deutschland haben wir bisher von keinen derartigen Häufungen von Fällen gehört”, fasst Hübner zusammen, der auch Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) ist. Die DGPI sei gerade dabei, ein Meldesystem für Verdachtsfälle zu etablieren und werde die Situation aufmerksam beobachten. “Im Moment ist die Situation in Deutschland aber sicher nicht beunruhigend”, so der Mediziner.

Auch Russell Viner, Präsident des britischen Royal College für Kinderheilkunde und Kindergesundheit, beruhigt: “Obwohl der Artikel ein mögliches neu auftretendes entzündliches Syndrom im Zusammenhang mit COvid-19 vorschlägt, ist es wichtig – sowohl für Eltern als auch für Beschäftigte im Gesundheitswesen – erneut zu betonen, dass Kinder insgesamt nur minimal von der Sars-CoV-2-Infektion betroffen sind.”

Das Verständnis des Phänomens bei Kindern könne indes wichtige Informationen über Immunantworten auf Sars-CoV-2 liefern, die für Erwachsene und Kinder relevant sein könnten, so Viner. “Insbesondere, wenn es sich um ein durch Antikörper vermitteltes Phänomen handelt, kann dies Auswirkungen auf Impfstoffstudien haben und auch erklären, warum einige Kinder schwer an COVID-19 erkranken, während die Mehrheit nicht betroffen oder asymptomatisch ist.” (dpa)

Originalpublikationen:
Riphagen S et al. Hyperinflammatory shock in children during COVID-19 pandemic. The Lancet, 7. Mai 2020
Dong Y et al. Epidemiology of COVID-19 Among Children in China.   Pediatrics Apr 2020, e20200702

loading...

Related posts:

Virus 'eminently capable' of spreading through speech: study
Africa's tech scene tackles virus
Forscher züchten kleine Lungen für die SARS-CoV-2-Forschung
Canada bans cruise ship visits until October
Pandemic halts vaccination for nearly 80 million children
WIdO-Studien belegen Zusammenhang zwischen Fallzahl und Qualität bei Hüft- und Knieprothesenwechseln
'Time is vision' after a stroke
Mayo Clinic Minute: Health benefits of gardening
Hemmung zelleigenen Enzyms: Strategie für Entwicklung antiviraler Breitbandwirkstoffe
Coronavirus cases top five million worldwide
COVID-19: DEGUM hält Thoraxsonographie für unverzichtbares Überwachungsinstrument
AbbVie schließt Übernahme von Allergan ab
Immunantwort nach Corona-Infektion im Blick
Funktionelle Magen-Darm-Störungen weltweit: Höhere Prävalenz bei Frauen
Mortality rates hint at even higher coronavirus death toll
Managing mental health with yoga
COVID-19: Herz-Kreislauf-Komplikationen auf der Spur
Doctors should be cautious when using current warning system for patient's worsening health
Research probes why COVID-19 seems to spare young children
Alkoholassoziierte Leberkrankung: Potenzielle Ziele für Medikamente entdeckt
As Ohio abortion regulations increased, disparities in care emerged
France to reopen cafes, end domestic travel limit
Selbsttonometrie und telemedizinischer Datentransfer: Kick-off-Video zum SALUS-Projekt jetzt online
US bans Brazil travel over virus surge as Europe keeps easing
Americans and Europeans soak up the sun amid new rules
Slovenia opens borders after declaring epidemic over
Krankheitserreger nutzen Stickstoffmonoxid bei der Schleimhaut-Besiedlung
Leitlinie „Neurogene Dysphagie“ komplett überarbeitet
Overcoming challenges of individuals with autism during the COVID-19 pandemic
Noch keine ausreichende Evidenz zur Plasmatherapie gegen COVID-19
COVID-19 death counts 'substantial underestimation' of actual deaths for some Italian regions
Voluntary collective isolation is best response to COVID-19 for indigenous populations
Research team shrinks breast cancer tumors in mice with targeted therapy
Researchers identify therapeutic targets to prevent cancer-associated muscle loss
UK PM Johnson backs key aide over lockdown breach claims
Dairy-rich diet linked to lower risks of diabetes and high blood pressure
Klaus Tschira Stiftung unterstützt Sepsis-Forschung
Illinois mandated 'Stay-at-home' orders, nearby iowa didn't: here's what happened
Neue Angiographie-Einheit erweitert Behandlungsmöglichkeiten deutlich
SPD-Experte widerspricht Kinderärzten bei Öffnung von Schule und Kita
Diabetes mellitus: Ein Risikofaktor für frühe Darmkrebserkrankungen
Demenz-Gen erhöht das Risiko für schweres COVID-19
Study quantifies China's chronic health burden for the first time
Nearly half of Moroccans 'anxious' under lockdown: study
UK's COVID-19 study aims to vaccinate more than 10,000
Mediziner fordern vollständige Öffnung von Schulen und Kitas
Those with IDD more likely to die from COVID-19, study shows
To become happy, people need enough time... But how much is enough?
Plan in place to increase production of prefilled syringes for future COVID-19 vaccine
One minute electro-optical coronavirus test developed
Chemists develop foolproof new test to track the fats we eat
Nierentransplantationen: Bessere Ergebnisse bei größeren Fallzahlen
Endgültiges Aus für Mentholzigarette in der EU
Avoid E. coli with proper burger cooking
IQWiG zu Ösophagus-Chirurgie: Mit der Fallzahl steigt die Qualität
Outcomes equal for AYA Hodgkin therapy at peds, adult centers
I-call – Wenn Mikroimplantate miteinander kommunizieren
WHO: Corona-Ansteckung durch Berührung von Oberflächen nicht bewiesen
EU calls for independent probe of WHO's pandemic response
Study shows patients with hemorrhagic brain disease have disordered gut microbiomes
Virologe Streeck wehrt sich gegen Vorwürfe: „Doof gelaufen“
Treating skin irritations from wearing face masks
Neue App für Pollen-Allergiker - Biermann Medizin
Study reveals 'extensive' financial links between leaders of US medical societies and industry
Zi-Studie zur Inanspruchnahme der Darmkrebsfrüherkennung veröffentlicht
Smaller classes, online reservations new norm as gyms reopen
Coronavirus cases pass 5.25 million worldwide
Den Immunzellen in Hirntumoren auf der Spur
New York City 'on track' to begin reopening week of June 8: governor
Vorhersage eines Lungenversagens bei Patienten mit COVID-19
SARS-CoV-2 geht an die Nieren – welche therapeutischen Konsequenzen sind zu ziehen?
Combinatorial screening approach opens path to better-quality joint cartilage
Evolution of pandemic coronavirus outlines path from animals to humans
Turkey nears end of latest lockdown, death toll up to 4,397
Pediatric scoring scale helps surgeons decide whether to operate during COVID-19 delays
DGIM-Vorsitz 2020/2021: Dresdner Gefäßmediziner Schellong übernimmt 
Analysemethoden nehmen Einfluss auf das Ergebnis
Anxiety needs global health attention
Dr. Ecker erhält Preis für Notfallmedizin
Evolutionäre Zielkonflikte können die Entwicklung von Antibiotikaresistenzen nicht verhindern
UK govt boosts vaccine funding as daily virus deaths fall
Ärzte sind keine „Digitalisierungsassistenten“ - Biermann Medizin
US death toll from coronavirus surges past 100,000 people
Genetische Ursachen für die nicht-alkoholische Fettleber
Online exercise advice rarely aligns with national physical activity guidelines
Europe reopens widely; China gives $2 billion to virus fight
Sozioökonomische Faktoren beeinflussen Lebensqualität nach einer Herzoperation
MEDucation TV: Medizinische Fortbildung digital
Children may not always grow out of being picky eaters: study
Hebammenberuf wird beliebter - Biermann Medizin
Thailand malls reopen, with temperatures taken, masks worn
Schmerztherapie ohne Opioide nach roboterassistierten Eingriffen
Museums, hotels, bars to reopen in Madrid, Barcelona
Russia's virus spread stabilising: top health official
California hospitals saw sharp drop in heart attacks during COVID-19 shutdown
Saudi Arabia to end virus curfew from June 21
Air filters shown to improve breathing in children with asthma
Study finds childhood cancer does not affect parental separation, divorce, and family planning in De...
New research into stem cell mutations could improve regenerative medicine
Majority of cannabis use in Vancouver's Downtown Eastside for therapeutic purposes

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Next Post

Sekretet e Një Mbrojtje të Mirë Kundër Diellit

Mon May 18 , 2020
Vitamina D që shpërndahet nga drita e diellit forcon sistemin musklulor dhe atë skeletor dhe luan një rol aktiv ndaj reumatizmës, inflamacionit dhe osteoporozës. Drita e diellit përforcon përthithjen e kalciumit, forcon sistemin imunitar dhe zvogëlon stresin dhe depresionin. Në mënyrë që të përfitoni vlerat e plota të diellit, mjafton […]