DGVS mahnt Rückkehr zur regulären Früherkennung an


Um für die Corona-Pandemie gewappnet zu sein, wurden in den vergangenen Wochen weite Bereiche der Medizin umorganisiert: Kapazitäten für Intensivbetten wurden erhöht, planbare Operationen verschoben, Risikopatienten wurde geraten, nicht notwendige Arztbesuche abzusagen. Aktuell kehren Kliniken und Praxen schrittweise wieder zur Normalität zurück.

Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) empfiehlt Patienten, nicht nur bei akuten Beschwerden ihren Arzt aufzusuchen, sondern jetzt auch die wichtigen Früherkennungsuntersuchungen, etwa die Vorsorgekoloskopie, wieder wahrzunehmen. Sonst drohe das Risiko, dass Krebserkrankungen zu spät erkannt würden. Diese Untersuchungen wurden in den vergangenen Wochen in großem Umfang abgesagt.

Vor allem endoskopische Eingriffe – zu denen beispielsweise Magen- und Darmspiegelungen zur Abklärung akuter Beschwerden wie Oberbauchschmerzen oder Schluckbeschwerden, aber auch Darmspiegelungen zur Darmkrebsfrüherkennung gehören – sind in den vergangenen Wochen in großem Umfang ausgefallen. „Unseren Schätzungen nach sind allein bei den Koloskopien, also den Darmspiegelungen, seit Auftreten der Coronakrise mindestens 20.000 Untersuchungen in Deutschland entfallen“, sagt Prof. Heiner Wedemeyer, Mediensprecher der DGVS und Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie an der Medizinischen Hochschule Hannover. Sie wurden entweder seitens der Kliniken verschoben, oft jedoch auch von Patienten abgesagt, weil diese sich vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 in Kliniken oder Praxen fürchten.

„Gastroenterologische Abteilungen und Praxen setzen umfassende Hygienemaßnahmen um, um sowohl ihre Patienten als auch die Mitarbeiter vor einer Infektion zu schützen“, sagt Dr. Peter Buggisch, Leitender Arzt des Leberzentrums Hamburg und Vorstandsmitglied der DGVS. „Patienten können darauf vertrauen, dass sie bei uns sicher versorgt werden.“

Vor allem akute Beschwerden – etwa starke Oberbauchschmerzen, Blut im Stuhl, blutiges Erbrechen oder plötzliche Gewichtsabnahme – sollten Betroffene zeitnah beim Gastroenterologen abklären lassen, sonst drohen ernsthafte gesundheitliche Probleme.

Aber auch bei den Früherkennungsuntersuchungen mahnen die Experten die Rückkehr zu regulären Abläufen an. „Für einen gewissen Zeitraum ist das Verschieben oder Aussetzen von Vorsorge- und Früherkennungsmaßnahmen angesichts einer Ausnahmesituation vertretbar, aber längerfristig droht ein Anstieg zu spät erkannter Krebsfälle“, warnt Prof. Helmut Messmann, Direktor der III. Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie am Universitätsklinikum Augsburg und Sekretär der Sektion Endoskopie der DGVS. „Patienten sollten deshalb mit ihrem Arzt besprechen, ob ihre geplanten Vorsorgeuntersuchungen unmittelbar oder in der nahen Zukunft stattfinden können – und diese nicht etwa absagen oder in die ferne Zukunft verschieben.“

Dr. Ulrich Rosien, Leitender Arzt am Israelitischen Krankenhaus, Viszeral-Medizinisches Zentrum in Hamburg, und Vorsitzender der Sektion Endoskopie der DGVS, weist auf die unterschiedliche regionale Häufung von COVID-19-Infektionen in Deutschland hin. „Vorsorgekoloskopien sind unter den etablierten Schutzmaßnahmen sicher durchführbar. Mancherorts sind in der Pandemie-Situation die Kapazitäten noch reduziert; gerade in den Praxen und Ambulanzen ist das Angebot an endoskopischen Untersuchungen in der Regel aber nicht mehr eingeschränkt.“

Das von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlte Angebot zur Darmkrebsfrüherkennung gehört zu den effektivsten Früherkennungsmaßnahmen, die in der Medizin zu Verfügung stehen: In den ersten zehn Jahren nach Einführung der gesetzliche Darmkrebsfrüherkennung sank die Darmkrebssterblichkeit bei Männern ab 55 Jahren um fast 21 Prozent, bei Frauen dieser Altersgruppe sogar um mehr als 26 Prozent. Ab dem Alter von 50 Jahren können Männer und Frauen mit dem immunologischen Stuhltest (iFOBT) jährlich ihren Stuhl auf verstecktes Blut untersuchen lassen. Zudem bietet das Früherkennungsprogramm Männern ab 50 Jahren und Frauen ab 55 Jahren eine Darmspiegelung an, die zuverlässigste Methode der Früherkennung. Sie sollte alle zehn Jahre wiederholt werden.

loading...

Related posts:

Voluntary collective isolation is best response to COVID-19 for indigenous populations
SARS-CoV-2-PCR-Tests erreichen Rekordniveau – Zahl der Antikörpertests steigt
Evolutionäre Zielkonflikte können die Entwicklung von Antibiotikaresistenzen nicht verhindern
How scientists hope to stop coronavirus in its tracks
Presymptomatic virus patients can contaminate environments: study
People with substance use disorders face greater challenges during the COVID-19 pandemic
Research shows electroceutical fabric eradicates coronaviruses on contact
Mortality rates hint at even higher coronavirus death toll
As US, Europe reopen more, big nations see rising virus toll
New research finds 'Dr. Google' is almost always wrong
Online exercise advice rarely aligns with national physical activity guidelines
Walking or cycling to work associated with reduced risk of early death and illness
Studie enthüllt viele Möglichkeiten, wie Karzinogene die Entwicklung von Brustkrebs auslösen
Madagascar's 'green gold' against COVID-19 seeks nod beyond Africa
Virus cases drop to zero in China but surge in Latin America
Antivirales Medikament gegen COVID-19 erstmalig am Dresdner Uniklinikum erfolgreich eingesetzt
Antikörper erkennt Alzheimer-Pathogene - Biermann Medizin
How the coronavirus could be prevented from invading a host cell
Anti-viral drug remdesivir effective against coronavirus, study finds
Britain divided over reopening schools as virus rules ease
Möglicher Übertragungsweg? Erstmals SARS-CoV-2 in Muttermilch nachgewiesen
Mayor says Mexico City will begin gradual reopening June 1
Coronavirus deaths top 325,000 worldwide
FDA says cows may have caused E. coli lettuce contamination
France revises down coronavirus death toll
Using telehealth to transition diabetes inpatients to virtual care during COVID-19
Continuously active surface disinfectants may provide additional barrier against the spread of virus...
Akupunktur ist möglicherweise hilfreich beim postprandialen Distress-Syndrom
Anti-obesity medications mitigate weight regain in RYGB surgery patients
Schulterschluss der Herzmedizin – Wir dulden keinen Rassismus
US death toll from coronavirus surges past 100,000 people
Neue Emmy Noether-Nachwuchsgruppe erforscht schwere Pilzinfektionen
Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. - Aktuelles zu COVID-19
India coronavirus death toll passes China's
Sociodemographic factors associated with a positive test for COVID-19 in primary care
Surgery and radiation do not extend survival in newly diagnosed metastatic breast cancer
New York City 'on track' to begin reopening week of June 8: governor
Klaus Tschira Stiftung unterstützt Sepsis-Forschung
Blood flow recovers faster than brain in micro strokes
Global spread of the multi-resistant pathogen Stenotrophomonas maltophilia
A new potential target for the treatment of alcohol-withdrawal induced depression
COVID-19 trial finder provides simplified search process for COVID-related clinical trials
Study finds that aging neurons accumulate DNA damage
Leopoldina: Gesundheitssystem weiterentwickeln - Biermann Medizin
EU calls for independent probe of WHO's pandemic response
Deutsche Zigarettenautomaten könnten Fall für den EuGH werden
Dr. Ecker erhält Preis für Notfallmedizin
Analytics and data collecting spur helmet safety in football
SARS-CoV-2 geht an die Nieren – welche therapeutischen Konsequenzen sind zu ziehen?
Scientists fight online virus misinformation war
Officials cite mistakes as CDC removes coronavirus guidance
As COVID-19 stalls vacation, achieve travel's health benefits at home
Optimal time to treat Huntington's disease identified
World coronavirus cases top 5.5 million
Small risk of muscle and bone problems in babies of mothers who took common thrush treatment
Existing racial inequalities in death from COVID-19 will soar
Canada and the U.S. working on extending border closure
Analysis of COVID-19 genomes reveals large numbers of introductions to the UK in March
Bakterien nutzen NO, um Schleimhaut zu besiedeln
Germans opt for staycations as virus fears linger
Hospital response risks worsening health inequalities
DJO stärkt DACH-Region - Biermann Medizin
Herz und Lunge: Studienprojekt zu COVID-19-Folgen bei Sportlern
Outcomes equal for AYA Hodgkin therapy at peds, adult centers
Age, gender and culture 'predict loneliness'
Abnormalities detected on brain MRI of COVID-19 patients in ICU
Antarctica's splendid isolation keeps coronavirus at bay
Forschungsprojekt untersucht COVID-19-Krise aus Sicht des ambulanten Sektors
Urlaub zuhause: Auch im Kräutergarten an Zecken denken
HCC: Neue Kombinationstherapie könnte Überleben von Patienten verlängern
Gene inactivation of PTEN drives cancer predisposition
Den Immunzellen in Hirntumoren auf der Spur
Epilepsy-related deaths common in young adults and are not reducing, new research shows
High-tech devices help NFL teams keep players safe, in shape
Anxiety needs global health attention
Heart attacks, heart failure, stroke: COVID-19's dangerous cardiovascular complications
Using electrical stimulus to regulate genes
Heart surgery stalled as COVID-19 spread
Insomnia may forecast depression, thinking problems in older people
Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention raten zu neuer Normalität...
Children unlikely to be the main drivers of the COVID-19 pandemic
Why pancreatic ductal adenocarcinoma is so lethal
Sozioökonomische Faktoren beeinflussen Lebensqualität nach einer Herzoperation
UK adds loss of taste and smell to coronavirus symptoms
Göttingen: DFG verlängert Förderung des Sonderforschungsbereiches „Herzschwäche“
Tackling airborne transmission of COVID-19 indoors
Researchers urge clinical trial of blood pressure drug to prevent complication of COVID-19
IQWiG zu Ösophagus-Chirurgie: Mit der Fallzahl steigt die Qualität
Bindehautinfektion durch SARS-CoV-2 unwahrscheinlich - Biermann Medizin
Aerobics may be a smart workout for your brain at any age
Risk of resurgence in COVID-19 if Connecticut reopens too soon
Neuartiges COVID-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt
Tests expand on whether wearables could predict coronavirus
COVID-19: Herz-Kreislauf-Komplikationen auf der Spur
Illinois mandated 'Stay-at-home' orders, nearby iowa didn't: here's what happened
Japan newborn gets liver stem cells in world first
Modelling predicts COVID-19 resurgence if physical distancing relaxed
South Korea re-imposes some social restrictions to combat new virus outbreaks
Neue App für Pollen-Allergiker - Biermann Medizin
Sedative drug in combination with opioids may be especially dangerous

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Next Post

Researchers identify therapeutic targets to prevent cancer-associated muscle loss

Fri May 22 , 2020
Samples of muscle tissue from pancreatic cancer patients show that increased levels of the enzyme NOX4 (red) correlate with increased levels of muscle degeneration. Credit: Dasgupta et al., 2020 Researchers at the University of Nebraska Medical Center have identified a key cell signaling pathway that drives the devastating muscle loss, […]