MB-Online-Umfrage: Ärzte für behutsame Rückkehr zum Regelbetrieb


Mehr als zwei Monate nach Beginn der Corona-Krise wollen rund zwei Drittel der angestellten Ärztinnen und Ärzte, dass nun wieder mit der Regelversorgung in den Krankenhäusern und anderen Bereichen des Gesundheitswesens begonnen wird. Gleichzeitig befürchtet eine knappe Mehrheit der Ärzte, dass es im weiteren Verlauf der Coronavirus-Pandemie doch noch zu einer Überforderung des Gesundheitswesens kommen könnte.

Dieses vielschichtige Ergebnis hat der Marburger Bund (MB) in einer Ad-Hoc-Umfrage unter seinen Mitgliedern in der Zeit vom 29. April bis 10. Mai zusammengetragen. Mehr als 8700 angestellte Ärztinnen und Ärzte aus allen Versorgungsbereichen – knapp 90 Prozent aus Krankenhäusern – beteiligten sich an der bundesweiten Online-Befragung.

„Das MB-Barometer zur Corona-Krise ist eine wichtige Momentaufnahme und bildet die Auffassung eines repräsentativen Querschnitts der angestellten Ärzteschaft ab. Wir haben ein authentisches Meinungsbild unserer Mitglieder erhalten, das Aufschluss gibt über die Erfahrungen in den zurückliegenden Wochen und die Einschätzung zum weiteren Verlauf unter den Bedingungen der Pandemie“, sagte Dr. Susanne Johna, 1. MB-Vorsitzende.

Ab- und Zunahme des Arbeitsaufkommens
Bei einer deutlichen Mehrheit der Befragten (57,2 %) hat das Arbeitsaufkommen seit Beginn der Corona-Krise abgenommen, bei etwa einem Viertel (25,1 %) ist es gleichgeblieben und bei 17,7 Prozent der befragten MB-Mitglieder ist es gestiegen. „Die ohnehin schon starke Belastung zu normalen Zeiten hat bei einem relevanten Teil der Mitglieder zugenommen. Hier wirken sich auch die vom Gesetzgeber verfügten Ausnahmen vom Arbeitszeitgesetz aus, die befristet eine Verlängerung der Wochenarbeitszeiten über 60 Stunden hinaus und verkürzte Ruhezeiten erlauben. Wir werden sehr darauf Acht geben, dass diese Auswüchse nicht dauerhaft bestehen bleiben. Es gibt keinen Grund, die Regelungen aus dem Arbeitszeitgesetz weiter aufzuweichen“, sagte Johna.

Auch “Kurzarbeit null”
Zehn Prozent der Befragten sind sogar von Kurzarbeit betroffen, bei 90 Prozent ist das nicht der Fall. Die meisten der von Kurzarbeit betroffenen Ärztinnen und Ärzte (54%) arbeiten in Rehakliniken, rund ein Drittel (32%) im ambulanten Bereich. Bei zwei Drittel (64%) der Ärztinnen und Ärzte in Kurzarbeit wurde die Arbeitszeit um bis zu 50 Prozent des üblichen Umfangs reduziert. Rund 17 Prozent der von Kurzarbeit Betroffenen müssen vorerst gar nicht zur Arbeit erscheinen (Kurzarbeit null). „Aus unserer Sicht ist der Befund bemerkenswert. Es handelt sich ja um Ärztinnen und Ärzte, die in der Krise auch anderweitig hätten eingesetzt werden können, um beispielsweise den Öffentlichen Gesundheitsdienst zu unterstützen. Auch der Abbau von Überstunden ist Kurzarbeit vorzuziehen. Aus unseren regelmäßigen Mitgliederumfragen wissen wir, dass angestellte Ärztinnen und Ärzte pro Jahr etwa 65 Millionen Überstunden leisten“, erklärte die MB-Bundesvorsitzende.

Dass eine Mehrheit der Ärztinnen und Ärzte weniger Arbeit als üblich hatte, liege daran, dass seit Mitte März kaum noch planbare Operationen in den Krankenhäusern stattgefunden haben, auch das Notfallgeschehen sei zurückgegangen, so Johna. Gleichzeitig mussten weniger COVID-19-Patienten in den Kliniken behandelt werden als zunächst befürchtet.

Mehrheit will zurück zur Regelversorgung
Eine Wiederaufnahme der Regelversorgung (z.B. elektive Eingriffe, Rehabilitation) befürworten knapp 70 Prozent der Befragten, rund 16 Prozent sind dagegen und 14 Prozent unentschieden. „Viele Ärztinnen und Ärzte haben vor zwei Monaten ihren Patienten erklären müssen, dass die geplante Operation wegen der Corona-Krise verschoben werden muss. Jetzt möchten sie ihren Patienten sagen können, dass es bald einen neuen Termin gibt. Unseren Mitgliedern ist bewusst, dass es hier einen wachsenden Leidensdruck gibt, auch wenn Ärztinnen und Ärzte sehr genau ausgewählt haben, welche Eingriffe über mehrere Wochen aufgeschoben werden konnten. Ich kann gut verstehen, wenn jetzt viele der Kolleginnen und Kollegen sagen: Wir müssen wieder hochfahren. Das sollte allerdings mit der notwendigen Umsicht geschehen. Es gibt nicht wenige unter unseren Mitgliedern, die eine größere zweite Welle befürchten, die mehr Kapazitäten bindet, als dass in den vergangenen Wochen der Fall war. Deswegen müssen weiterhin, wenn auch im geringeren Umfang als bisher, insbesondere intensivmedizinische Kapazitäten freigehalten werden“, forderte die MB-Bundesvorsitzende.

Versorgung mit adäquater Schutzausrüstung unzureichend
Keine Entwarnung geben die Mitglieder des Marburger Bundes hinsichtlich der Versorgung mit adäquater Schutzausrüstung. Zwar teilen 62 Prozent der Befragten mit, derzeit ausreichend Schutzkleidung zur Versorgung der Patienten zur Verfügung zu haben, 38 Prozent aber verneinen dies. Am häufigsten wird die unzureichende Anzahl an medizinischen Atemschutzmasken (FFP-2 und FFP-3-Masken) beklagt. Einen größeren Mangel scheint es auch bei Schutzkitteln und Schutzanzügen zu geben. „Es hat zweifellos einige Anstrengungen gegeben, Engpässe zu beheben. Das Ergebnis unserer Umfrage zeigt aber, dass selbst unter den derzeit günstigen Bedingungen des Infektionsgeschehens in sehr vielen Kliniken Schutzmasken und andere wichtige Materialien nach wie vor Mangelware sind. Mit Blick auf die jetzt nachzuholenden Operationen ist das kein guter Befund. Das Coronavirus wird uns noch lange begleiten. Deswegen dürfen wir bei der Beschaffung der notwendigen Schutzausrüstung nicht nachlassen. Hier hoffen wir weiter auf die dauerhafte Produktion in Deutschland“, sagte Johna.

loading...

Related posts:

'Reborn' Swiss to drop most virus restrictions on June 6
Schmerztherapie ohne Opioide nach roboterassistierten Eingriffen
Schnellere Identifikation von Krankheitserregern dank neuem Verfahren
UK to introduce 14-day quarantine for international arrivals
UN chief warns psychological suffering from virus is growing
COVID-19: DEGUM hält Thoraxsonographie für unverzichtbares Überwachungsinstrument
First prospective study of critically ill COVID-19 patients in NYC
'COVID toes,' other rashes latest possible rare virus signs
Angst vor COVID-19 verzögert Diagnose und Therapie bei Krebspatienten
South Korea re-imposes some social restrictions to combat new virus outbreaks
Nearly half of Moroccans 'anxious' under lockdown: study
Schwangerschaft: "Natürlich" bedeutet nicht automatisch gesund
Officials release edited coronavirus reopening guidance
Slovenia opens borders after declaring epidemic over
DGIM-Vorsitz 2020/2021: Dresdner Gefäßmediziner Schellong übernimmt 
Spain govt seeks 2-week extension of lockdown
Gesucht: Hirnstruktur, die unser Verhalten steuert
AI model predicts risk for age-related macular degeneration
Optimal time to treat Huntington's disease identified
Psoriasis und Psoriasis-Arthritis: Evaluierung veränderbarer Risikofaktoren
Russia reports record high daily virus death toll
Canada and the U.S. working on extending border closure
'Hug glove' gives Canada family bit of normalcy in pandemic
Global spread of the multi-resistant pathogen Stenotrophomonas maltophilia
Endgültiges Aus für Mentholzigarette in der EU
Heart surgery stalled as COVID-19 spread
Treating skin irritations from wearing face masks
Researchers use old equations coupled with new methods to help decode the massively complex gut micr...
One minute electro-optical coronavirus test developed
Hospital response risks worsening health inequalities
Tumorschmerz beim Pankreaskarzinom: Komplexe Interaktion zwischen Tumorzellen und Nerven
To become happy, people need enough time... But how much is enough?
COVID-19 death counts 'substantial underestimation' of actual deaths for some Italian regions
COVID-19 patients may have lower stroke rates than previously suggested
Woche des Sehens 2020: "Die Zukunft im Auge behalten"
DJO stärkt DACH-Region - Biermann Medizin
Zu wenig Schlaf hängt auch bei Erwachsenen mit häufigeren Asthmaanfällen zusammen
Half of moms-to-be at risk of preeclampsia are missing out on preventive aspirin
Existing racial inequalities in death from COVID-19 will soar
Lymph node metastases form through a wider evolutionary bottleneck than distant metastases
Lipid-metabolism enzyme may aid search in new treatment for chronic inflammatory liver disease
MRI pregnancy study gives new insights into the all-important placenta
Krebs im Kindesalter: Den richtigen Zeitpunkt für ein Gespräch zum Lebensende finden
Chicago Latinos see higher rates of COVID-19 infections
Studie enthüllt viele Möglichkeiten, wie Karzinogene die Entwicklung von Brustkrebs auslösen
New study evaluates facial feminization outcomes, benefits for transgender women
Coronavirus befällt auch Nieren und andere Organe
New evidence for a blood-based biomarker for Alzheimer's disease
Preclinical study offers hope for Hirschsprung's disease
Komplikationen nach Laryngektomie - Biermann Medizin
Analysemethoden nehmen Einfluss auf das Ergebnis
New Zealand near eradication, but virus has grim global hold
Cord blood study provides insights on benefits, limitations for autism treatment
WIdO-Studien belegen Zusammenhang zwischen Fallzahl und Qualität bei Hüft- und Knieprothesenwechseln
Möglicher Übertragungsweg? Erstmals SARS-CoV-2 in Muttermilch nachgewiesen
WHO-Studie: Jeder fünfte Jugendliche in Deutschland ist zu dick
Schmerzen bei Rheuma: Immer mehr Patienten nehmen Opioide ein
Apremilast bei pädiatrischer Psoriasis
US bans Brazil travel over virus surge as Europe keeps easing
Dr. Ecker erhält Preis für Notfallmedizin
Study reveals mental health of medical personnel working with COVID-19 patients
Cell therapy treatment for cardiac patients with microvascular dysfunction provides enhanced quality
Alkoholassoziierte Leberkrankung: Potenzielle Ziele für Medikamente entdeckt
Age, gender and culture 'predict loneliness'
Iran says virus deaths close to 7,000
Study highlights importance of emergency department in hospital readmissions
Deutsche Zigarettenautomaten könnten Fall für den EuGH werden
Spaniards aged six and above ordered to wear masks
Healthcare rationing could see 'unlawful deaths' from COVID-19, researchers claim
Common misunderstandings doctors confront about preventing pregnancy
Tracking, data privacy and getting the numbers right
CD4+-Zellen auf der Überholspur
Retinal texture could provide early biomarker of Alzheimer's disease
AI successfully used to identify different types of brain injuries
US poised to ban travel from Brazil: White House aide
FDA says cows may have caused E. coli lettuce contamination
DGVS mahnt Rückkehr zur regulären Früherkennung an
Study explores how older people manage distress
Warum Lymphdrüsenkrebs das Gehirn befällt
COVID-19 trial finder provides simplified search process for COVID-related clinical trials
Turkey nears end of latest lockdown, death toll up to 4,397
COVID-19: Herz-Kreislauf-Komplikationen auf der Spur
Urlaub zuhause: Auch im Kräutergarten an Zecken denken
The cholera outbreak in a Victorian asylum that anticipated the coronavirus crisis in care homes
DKFZ: Drei Maßnahmen könnten eine Million Krebsfälle vermeiden
What does recovery from COVID-19 look like?
Immunantwort nach Corona-Infektion im Blick
US health officials quietly release more reopening guidance
Kostengünstige Netzhaut-Diagnostik per Smartphone - Biermann Medizin
New infections show virus accelerating across Latin America
UK adds loss of taste and smell to coronavirus symptoms
India coronavirus death toll passes China's
Countering the negative effects of a common antidepressant
When could a COVID-19 vaccine be ready?
Adolescent exposure to anesthetics may cause alcohol use disorder, new research shows
COVID-19 in Augsburg: Obduktionen zeigen schwere Lungenschädigungen
Online exercise advice rarely aligns with national physical activity guidelines
Ten-year results display strong safety and efficacy profile for TPV device
France virus intenstive care patients drop below 2,000
COVID-19 und der neue Alltag mit Maske: Welche sind wofür geeignet?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Next Post

Dry mouth at night: Causes and treatments

Wed May 13 , 2020
The following are some potential causes of dry mouth at night. Natural variation in saliva production According to an article in the journal Compendium, a person’s salivary glands typically produce less saliva at night. As a result, some people may notice that their mouths feel drier in the evening. Treatment: […]