0

Grundsätzlich kann jede und jeder an einer Depression erkranken. Dies betrifft auch vermehrt junge Menschen. Unterschiede bestehen in der Anfälligkeit. Beispielsweise ist das Risiko bei Frauen, hormonell bedingt, fast doppelt so hoch wie bei Männern. Bestimmte Faktoren können das Risiko weiter erhöhen. Genauso wie das Rauchen das Krebsrisiko steigert, können biologische, psychische und soziale Faktoren das Depressionsrisiko steigern. Beispielsweise zählen seelische Belastungen, wie der Verlust eines geliebten Menschen, zu den Risikofaktoren. Aber auch körperliche Erkrankungen kommen als Auslöser in Betracht, wie z.B. Funktionsstörung der Schilddrüse, Schlaganfall oder hormonelle Umstellungen.

loading...
Pyetje të ngjashme
(Visited 1 times, 1 visits today)
loading...
Asked question