0

Bei einigen Menschen kann nach der spezifischen Immuntherapie (SIT) eine leichte Müdigkeit auftreten. In der Packungsbeilage Ihres Allergenpräparates finden Sie dazu entsprechende Hinweise. Viele Präparate haben nur einen geringen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen. Üblicherweise erhalten Sie zudem in der Fortsetzungsbehandlung der spezifischen Immuntherapie nur eine Injektion im Abstand von 4 oder mehr Wochen. Somit können Sie diesen Termin ja vorab mit Ihrem Arzt abstimmen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

loading...

Anders ist es bei den sogenannten Antihistaminika. Hier gibt es Präparate der „älteren Generation“, deren tägliche Anwendung zu einer nachweislichen Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit führen kann.

loading...
Asked question