Woche des Sehens 2020: “Die Zukunft im Auge behalten”


“Die Zukunft im Auge behalten” – unter diesem Motto steht die diesjährige Woche des Sehens vom 8. bis 15. Oktober. Gemeinsam mit der Fernsehjournalistin Gundula Gause als Schirmherrin möchten Verbände der Selbsthilfe, Augenärzte und Entwicklungshilfeorganisationen auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage von blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland und den ärmsten Ländern der Welt aufmerksam machen.

Für die Aktionswoche sind deutschlandweit vielfältige
Veranstaltungen geplant wie Tage der offenen Tür, Fachvorträge,
Hilfsmittelausstellungen, Dunkelcafés oder besondere Aktionen in Schulen. Für
den Fall, dass die Corona-Pandemie diese Aktionen nicht erlaubt, arbeitet die
Woche des Sehens an Alternativen. Die Partner der Woche des Sehens greifen das
Jahresmotto mit den folgenden drei Schwerpunktthemen auf.

Chancen der Früherkennung nutzen
Gutes Sehen ist eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung von Kindern und bis ins hohe Alter gilt es, die Gesundheit der Augen zu bewahren. Der Erhalt des Augenlichtes trägt schließlich dazu bei, dass man lange aktiv und selbstbestimmt sein Leben gestalten kann. Bei Kindern und Jugendlichen ist es wichtig, dass sich während des Wachstums das komplexe Zusammenspiel von Auge und Gehirn gut entwickelt und sich keine Fehlsichtigkeit einstellt. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko für Volkskrankheiten des Auges wie der Graue und der Grüne Star oder die Altersabhängige Makula-Degeneration. Die Augenärzte engagieren sich in der Woche des Sehens daher besonders für die augenmedizinische Früherkennung, um so gemeinsam mit den Patienten die Zukunft im Auge zu behalten.

Auch mit Seheinschränkung geht’s weiter!
Das Schwinden unseres wichtigsten Sinnes durch eine Augenerkrankung hat in der Regel gravierende Folgen. Die Selbsthilfeorganisationen der sehbehinderten und blinden Menschen möchten in der Woche des Sehens zeigen, wie man sich in einer solchen Situation zurechtfinden kann, zum Beispiel durch eine Umgestaltung des Arbeitsplatzes oder gezielte Reha-Maßnahmen.
Beratungsangebote und der direkte Austausch mit Menschen, die bereits in der gleichen Situation waren, geben nach einem Sehverlust neuen Mut und unterstützen die Betroffenen dabei, eine neue, ganz persönliche Lebensperspektive zu entwickeln.

Früh handeln, weltweit Augenlicht retten
Blinde Menschen haben in ländlichen Gebieten von Entwicklungsländern schlechte Karten. Wer sehen kann, hat bessere Chancen zur Schule zu gehen und später auch Geld zu verdienen. Die Entwicklungshilfeorganisationen schicken deshalb regelmäßig Augenärzte und medizinische Mitarbeiter in diese Regionen. Dort sorgen sie zum Beispiel dafür, dass bei Kindern ein Grauer Star früh genug entdeckt und operiert wird. Das Gehirn von Kindern ist noch in der Lage, sehen zu lernen, später ist das nicht mehr möglich. In der Woche des Sehens informieren die Organisationen über die Situation von Menschen mit Augenproblemen in abgelegenen, armen Regionen. Gleichzeitig zeigen sie, wie sie das Leben dort zum Besseren wenden: durch die Unterstützung von Augenkliniken und die Ausbildung einheimischer Ärzte.

Die Partner der Woche des Sehens
Getragen wird die Woche des Sehens von der Christoffel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte Deutschlands, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, dem Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf sowie der PRO RETINA Deutschland. Unterstützt wird sie zudem von Aktion Mensch und ZEISS.

loading...

Related posts:

France says no sign of virus rise after lockdown eased
France revises down coronavirus death toll
Kein Nutzen von Hydroxychloroquin und Chloroquin
Landmark recommendations on development of artificial intelligence and the future of global health
Canada and the U.S. working on extending border closure
Minimum legal age for cannabis use should be 19, study suggests
SARS-CoV-2 geht an die Nieren – welche therapeutischen Konsequenzen sind zu ziehen?
AI successfully used to identify different types of brain injuries
Binge drinkers beware, drunkorexia is calling
Analysemethoden nehmen Einfluss auf das Ergebnis
Treatment guidance for lung cancer patients during the COVID-19 pandemic
US health officials quietly release more reopening guidance
New study confirms important clues to fight ovarian cancer
EU calls for independent probe of WHO's pandemic response
Is your job killing you? Stress, lack of autonomy, ability can lead to depression, death
Researchers launche clinical trial to help reduce severity of COVID-19 illness in men
Besonders fitte Antikörper sollen gegen SARS-CoV-2 helfen
Study finds childhood cancer does not affect parental separation, divorce, and family planning in De...
Lidar used to track mosquito activity in Africa to help combat malaria
Patienten dürfen keinesfalls auf wichtige Diagnostik verzichten
Researchers develop high-performance cancer vaccine using novel microcapsules
We can't (and shouldn't) expect clinicians without PPE to treat COVID-19 patients
Healthcare rationing could see 'unlawful deaths' from COVID-19, researchers claim
Half of moms-to-be at risk of preeclampsia are missing out on preventive aspirin
For young health care worker, stroke 'Didn't even occur to me'
Akupunktur ist möglicherweise hilfreich beim postprandialen Distress-Syndrom
IQWiG bleibt dabei: Nutzen des PSA-Screenings wiegt den Schaden nicht auf
The cholera outbreak in a Victorian asylum that anticipated the coronavirus crisis in care homes
Study quantifies China's chronic health burden for the first time
Blood flow recovers faster than brain in micro strokes
Some recommended cardiovascular medications prescribed less frequently to women
Dr. Ecker erhält Preis für Notfallmedizin
COVID-19 und der neue Alltag mit Maske: Welche sind wofür geeignet?
Walking or cycling to work associated with reduced risk of early death and illness
Xtreme Research Award: Prof. Nolan für Arbeiten zum Makulapigment ausgezeichnet
As US, Europe reopen more, big nations see rising virus toll
Coronavirus reminds you of death—and amplifies your core values, both bad and good
Smaller classes, online reservations new norm as gyms reopen
Sozioökonomische Faktoren beeinflussen Lebensqualität nach einer Herzoperation
Anti-obesity medications mitigate weight regain in RYGB surgery patients
Krankheitserreger nutzen Stickstoffmonoxid bei der Schleimhaut-Besiedlung
Im März die meisten Laufverletzungen
Why pancreatic ductal adenocarcinoma is so lethal
COVID-19: Herz-Kreislauf-Komplikationen auf der Spur
Hamster tests show masks reduce coronavirus spread: scientists
CDC, states' reporting of virus test data causes confusion
If prescribed opioids for pain, ask lots of questions: FDA
How mindfulness can help amid the COVID-19 pandemic
DGIM-Vorsitz 2020/2021: Dresdner Gefäßmediziner Schellong übernimmt 
Hilfe für Beatmungspatienten: Mit Salbe soll Sauerstoffaufnahme über die Haut erhöht werden
Schmerzmedizin im Krankenhaus unter SARS-CoV-2-Bedingungen
Selbsttonometrie und telemedizinischer Datentransfer: Kick-off-Video zum SALUS-Projekt jetzt online
Researchers urge clinical trial of blood pressure drug to prevent complication of COVID-19
Africa's tech scene tackles virus
Experts share what you need to know about COVID-19 as states reopen
Studie enthüllt viele Möglichkeiten, wie Karzinogene die Entwicklung von Brustkrebs auslösen
US regulators approve new type of contraceptive gel
DGVS mahnt Rückkehr zur regulären Früherkennung an
Parents that know a child's preferences can assertively guide exercise
Cycling and walking to work lowers risk of cancer, heart disease and death – new research
Early indicators of vaccine efficacy
As COVID-19 stalls vacation, achieve travel's health benefits at home
Research shows electroceutical fabric eradicates coronaviruses on contact
Public information key to combating rising 'superbug' threat
COVID-19 in Augsburg: Obduktionen zeigen schwere Lungenschädigungen
Researchers use old equations coupled with new methods to help decode the massively complex gut micr...
Insomnia may forecast depression, thinking problems in older people
Retinal texture could provide early biomarker of Alzheimer's disease
UK adds loss of taste and smell to coronavirus symptoms
The malaria parasite P. vivax can remain in the spleen upon expression of certain proteins
India extends nationwide lockdown until end of May
COVID-19 trial finder provides simplified search process for COVID-related clinical trials
Pruritus bei Psoriasis: Phase-II-Studie mit NK1-Rezeptorantagonist
US poised to ban travel from Brazil: White House aide
Type 2 diabetes linked to worse cognitive performance after a stroke
High-tech devices help NFL teams keep players safe, in shape
CD4+-Zellen auf der Überholspur
COVID-19: Ulmer Forscher untersuchen in neuer Therapiestudie Wirkung von Ruxolitinib
Turning to wine during lockdown? Here's how to protect your teeth
Knochenkrebs : Die Schwäche des Tumors
Klaus Tschira Stiftung unterstützt Sepsis-Forschung
Coronavirus befällt auch Nieren und andere Organe
New York's daily virus death toll falls below 100: governor
New research shows that increasing number of lost pregnancies is linked to higher risk of developing...
Mediziner fordern vollständige Öffnung von Schulen und Kitas
National parks hope visitors comply with virus measures
Mortality rates hint at even higher coronavirus death toll
Coronavirus may never go away: WHO
US bans Brazil travel over virus surge as Europe keeps easing
Spaniards aged six and above ordered to wear masks
Local climate unlikely to drive the early COVID-19 pandemic
Urlaub zuhause: Auch im Kräutergarten an Zecken denken
Italy to reopen borders on June 3 to restart tourism
Heart attack prevention lags for people with stroke, peripheral artery disease
Europe's coronavirus cases top two million
Plan in place to increase production of prefilled syringes for future COVID-19 vaccine
Europe relaxing virus restrictions but cases flare elsewhere
Live poultry linked to Salmonella cases in 28 states
Coronavirus infections may lead to delirium and potentially PTSD
Coronavirus-Infektionen können zu Delir und PTSD führen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Next Post

Këshillat që nevojitet të dini para se të shkoni në plazh

Mon May 25 , 2020
Është gati verë, dhe dita sa vjen e po bëhet më e nxehtë. Ju doni të shkoni në plazh ose në pishinë  por gjithashtu s’ dëshironi të “sillni” koronavirusin në shtëpi. Ju mund të argëtoheni pa frikë, për sa kohë që zbatoni masat e distancimit social. Ne kemi pyetur dy […]